Kurtschauer Kinder erreichen starken zweiten Platz

Kurtschauer Kinder erreichen starken zweiten Platz

Männermannschaft wird Vierter Erfurt. Am Samstag veranstaltete der TV 98 Erfurt sein Jubliläumsturnier anlässlich des 120-jährigen Geburtstages des Faustballs in Erfurt sowie des 20-jährigen Vereinsjubiläums. Neben vielen anderen Vereinen nahm auch die Sportgemeinschaft Kurtschau wieder an dem Turnier teil, wobei man diesmal nicht nur eine Mannschaft im Männerwettbewerb, sondern auch eine im Jugendturnier stellte. Im Jugendturnier der Altersklasse U10 hatten es die Kurtschauer mit den Gleichaltrigen von Gastgeber Erfurt, vom SV EK Veilsdorf sowie vom SV Fortuna Seebergen zu tun. In der Vorrunde besiegte man die Kinder aus der Thüringer Landeshauptstadt mit 2:0, holte gegen Seebergen ein 1:1-Remis und unterlag Veilsdorf mit 0:2, jeweils in Sätzen. Das erstplatzierte Veilsdorf war direkt für das Endspiel qualifiziert, während Kurtschau und Seebergen in einem Überkreuzspiel den zweiten Finalisten ermittelten. Hier zeigten die jungen Kurtschauer erneut eine starke Leistung und zogen mit einem verdienten 2:0-Erfolg ins Endspiel ein. Dort unterlag man jedoch Veilsdorf mit 0:2 nach Sätzen bei Satzergebnissen von 8:11 und 6:11. Trotz der Finalniederlage können die Kurtschauer Kinder auf ein sehr starkes Turnier zurückblicken, zumal die Mannschaft noch nicht lang am Spielbetrieb teilnimmt und vor Allem bei den Erfolgen gegen Seebergen und Erfurt, aber

Weiterlesen

Turnierfieber!

Im Oktober veranstaltet die SG Kurtschau e.V. gleich zwei Turniere. Für alle Bogenschützen das 2. Höllgrundturnier am 13.10.2018 „Einladung“ Ausschreibung ! Für die Faustballer findet am 20.10.2018 der 3. Vogtlandcup statt!

Kurtschauer Frauen holen Bronzemedaille

Kurtschauer Frauen holen Bronzemedaille

Zweite Männermannschaft verpasst Medaille knapp Bachfeld. Am Sonntag fand sowohl im Männer- als auch im Frauenbereich die Thüringer Landesmeisterschaft im Feldfaustball statt. Ab 10 Uhr hatten die Kurtschauer Damen zunächst spielfrei, während Tabellenführer Fortuna Seebergen das erste Halbfinale mit 3:1 nach Sätzen (11:9, 11:6, 14:15, 11:8) gegen die VSG 70 Bad Frankenhausen für sich entschied und als erstes Team ins Endspiel einzog. Wenig später duellierten sich die Sportgemeinschaft Kurtschau und Gastgeber TSV 1898 Bachfeld im zweiten Halbfinale. Es entwickelte sich hier ein sehr knappes Duell, wie es zwischen diesen beiden Teams auch in der Vergangenheit oft der Fall gewesen war. Nachdem Kurtschau die ersten beiden Sätze mit 11:8 gewinnen konnte, benötigte man nur noch einen weiteren Satzgewinn für den Finaleinzug. Dieser wollte jedoch nicht gelingen, sodass man die drei restlichen Sätze mit 9:11, 8:11 und 3:11 abgeben musste und durch die daraus entstehende 2:3-Niederlage nach Sätzen die Finalteilnahme doch noch verpasste. Stattdessen ging es für die Kurtschauer Damen gegen Bad Frankenhausen wenig später um den dritten Platz. Nachdem der erste Satz mit 11:13 verloren ging, fand Kurtschau wieder besser ins Spiel, gewann die restlichen Sätze mit 11:8, 12:10 und nochmals 11:8 und

Weiterlesen

Kurtschauer Ü45 gewinnt Silbermedaille

Zella-Mehlis holt sich Landesmeistertitel Zella-Mehlis. Am Sonntag reiste eine Auswahl der Sportgemeinschaft Kurtschau zur Thüringer Landesmeisterschaft der Über-45-Jährigen im Männerfaustball in den Thüringer Wald. Ab 10 Uhr hatte man es dabei mit den Gleichaltrigen des SV Sömmerda sowie von Gastgeber TSV Zella-Mehlis zu tun. Gespielt wurde in einer Doppelrunde, wobei Kurtschau gleich zum Auftakt gegen Zella-Mehlis ein schweres Spiel bevorstand. Die Kurtschauer zeigten aber eine ansprechende Leistung und konnten das Spiel mit 2:1 nach Sätzen (11:8, 9:11, 11:8) für sich entscheiden. Direkt im Anschluss war man gegen Sömmerda erneut gefordert und konnte überhaupt nicht an die gezeigten Leistungen des Zella-Mehlis-Spiels anknüpfen. Bei der 0:2-Niederlage nach Sätzen (5:11, 5:11) blieben die Kurtschauer Spieler unter ihren Möglichkeiten und mussten eine verdiente Niederlage einstecken. Den Abschluss der Hinrunde bildete dann die Partie zwischen Zella-Mehlis und Sömmerda, die erstgenannte Mannschaft mit 2:1 nach Sätzen (3:11, 11:3, 11:6) für sich entscheiden konnte, sodass nach Ende der Hinrunde alle Teams punktgleich waren. Die Rückrunde wurde erneut von der SG Kurtschau und vom TSV Zella-Mehlis eröffnet. Allerdings lief es für Kurtschau nicht so gut wie im Hinspiel, sodass man am Ende eine 1:2-Pleite nach Sätzen bei Satzergebnissen von 5:11,

Weiterlesen

Kurtschau II fährt als Dritter zur Landesmeisterschaft

Kurtschau II fährt als Dritter zur Landesmeisterschaft

Erste Mannschaft verpasst Endrundenteilnahme Greiz-Kurtschau. Am Sonntag hatte sowohl die erste als auch die zweite Männermannschaft der Sportgemeinschaft Kurtschau ihren vierten und letzten Spieltag der diesjährigen Verbandsligasaison im Thüringer Feldfaustball. Für beide Teams ging es dabei noch um die Qualifikation für die Landesmeisterschaft, zu der vier bestplatzierten Mannschaften startberechtigt sind. Kurtschau II spielte ab 10 Uhr auf heimischem Rasen gegen den achtplatzierten ASV Gommla sowie das neuntplatzierte Blau-Weiß Stadtilm und benötigte noch zwei Siege für die endgültig sichere Endrundenteilnahme. Im ersten Spiel des Tages hatte Kurtschau aber zunächst spielfrei, während Stadtilm Gommla mit 2:0 nach Sätzen (11:5, 12:10) besiegte und nach Punkten zu diesen aufschloss. Kurz darauf stieg Kurtschau II in das Spielgeschehen ein und hatte es zunächst mit Stadtilm zu tun, wo man den ersten Satz mit 6:11 abgab. Danach steigerte sich die Mannschaft aber, gewann die beiden restlichen Sätze mit 11:3 sowie 14:12 und damit das Gesamtspiel mit 2:1 nach Sätzen. Deutlicher lief es für Kurtschau II wenig später gegen Gommla; hier konnte man durch ein 2:0 nach Sätzen (11:2, 11:7) den wichtigen zweiten Sieg holen und die Teilnahme an der Landesmeisterschaft endgültig und unabhängig von den Ergebnissen der anderen

Weiterlesen

Kurtschauer Damen beenden Saison auf Platz zwei

Kurtschauer Damen beenden Saison auf Platz zwei

Zwei Siege und zwei Niederlagen am letzten Spieltag Greiz-Kurtschau. Am Sonntag hatte die Damenmannschaft der Sportgemeinschaft Kurtschau ihren zweiten und letzten Spieltag der regulären Feldsaison im Thüringer Faustball. Auf heimischem Rasen traf man ab 10 Uhr auf den SV Fortuna Seebergen sowie die VSG 90 Bad Frankenhausen. Gleich im ersten Spiel des Tages waren die Kurtschauer Damen an der Reihe und mussten gegen Seebergen eine 1:2-Niederlage nach Sätzen bei Satzergebnissen von 7:11, 11:9 und 7:11 einstecken. Nachdem der SV 1975 Zeulenroda mit einem 2:1-Erfolg nach Sätzen (8:11, 11:7, 12:10) gegen Bad Frankenhausen seinen ersten Saisonsieg überhaupt gelandet hatte, konnten sich auch die Kurtschauerinnen gegen die Spielerinnen aus dem Norden Thüringens durchsetzen. Beim 2:0-Sieg nach Sätzen (11:9, 11:4) war man der verdiente Gewinner. Zum Ende der Hinrunde unterlag schließlich Zeulenroda Seebergen mit 0:2 nach Sätzen (8:11, 9:11). Zu Beginn der Rückrunde trafen die Damen der Sportgemeinschaft Kurtschau ein zweites Mal auf Seebergen und mussten sich dabei erneut geschlagen geben. Diesmal gelang kein Satzgewinn, sodass am Ende eine 0:2-Niederlage nach Sätzen (9:11, 9:11) zu Buche stand. Wenig später konnte auch die VSG 90 Bad Frankenhausen ihren ersten Sieg an diesem Tag feiern; gegen Zeulenroda

Weiterlesen

Kurtschau II macht großen Sprung in Richtung Endrunde

Kurtschau II macht großen Sprung in Richtung Endrunde

Erste Mannschaft mit zwei Siegen Greiz-Kurtschau. Am Sonntag hatte die erste Männermannschaft der Sportgemeinschaft Kurtschau ihren dritten Spieltag der diesjährigen Feldsaison im Thüringer Faustball. Ab 10 Uhr traf man zuhause auf den SV Sömmerda sowie auf Blau-Weiß Stadtilm. Kurtschau hatte das erste Spiel spielfrei, während das bis dato punktlose, aber diesmal personell besser aufgestellte Sömmerda, gegen Stadtilm mit 2:0 nach Sätzen (11:8, 11:7) gewann. Wenig später konnte auch die Kurtschauer Erste Stadtilm nach anfänglichen Schwierigkeiten besiegen; das Match endete mit 2:1 nach Sätzen (9:11, 11:8, 11:7) für Kurtschau I. Nicht so gut lief es für Kurtschau im anschließenden Spiel gegen Sömmerda, das man mit 0:2 nach Sätzen bei Satzergebnissen von 8:11 und 9:11 abgeben musste. Die Rückrunde eröffneten erneut Sömmerda und Stadtilm, wobei sich Sömmerda erneut mit 2:0 nach Sätzen, diesmal mit Satzergebnissen von 11:5 und 11:7, durchsetzen konnte. Auch für die erste Kurtschauer Mannschaft lief es zu Beginn der Rückrunde wieder gut; gegen Stadtilm konnte man einen neuerlichen, wenn auch knappen, Sieg einfahren. Das Endresultat lautete hier 2:1 nach Sätzen (8:11, 11:7, 12:10) für Kurtschau, das im letzten Spiel des Tages gegen Sömmerda aber wieder eine Niederlage hinnehmen musste. Erneut gelang

Weiterlesen

Jüngste Kurtschauer sammeln erste Erfahrung

Jüngste Kurtschauer sammeln erste Erfahrung

 U10 erstmals im Ligabetrieb aktiv Greiz-Kurtschau. Am Samstag, dem 26. Mai, fand auf dem Kurtschauer Sportplatz der erste Spieltag im Thüringer Faustball der Unter-10-Jährigen statt. Die Sportgemeinschaft Kurtschau hat seit einiger Zeit eine Mannschaft in dieser Altersklasse, die in der diesjährigen Feldsaison nun zum ersten Mal am Spielbetrieb teilnimmt. Somit hatten die Kinder am Samstag also ihren ersten Spieltag überhaupt und trafen dort auf die Gleichaltrigen des TV 98 Erfurt, des SV Fortuna Seebergen sowie des SV EK Veilsdorf. Ab 10 Uhr wurde im Modus Jeder-gegen-Jeden gespielt. Kurtschau hatte direkt das erste Spiel und musste dort eine 27:36-Niederlage gegen Erfurt einstecken. Dennoch konnte das Team auf eine gute Leistung im ersten Ligaspiel zurückblicken. Nachdem Veilsdorf wenig später mit 38:24 gegen Seebergen gewann, stand für die Kurtschauer das zweite Spiel an diesem Tag an; der Gegner hieß diesmal Veilsdorf. Auch hier musste man sich am Ende geschlagen geben, die Partie endete mit einer 27:41-Niederlage der jungen Kurtschauer. Eine knappe Partie entwickelte sich wenig später zwischen den Mannschaften aus Erfurt und Seebergen, an deren Ende sich die Kinder aus der Landeshauptstadt mit 30:27 durchsetzen konnten. Seebergen konnte sich von dieser Niederlage aber zum Leidwesen

Weiterlesen

Team Höllenberg gewinnt diesjähriges Pfingstturnier

Team Höllenberg gewinnt diesjähriges Pfingstturnier

Wieder zwölf Mannschaften beim traditionellen Turnier Greiz-Kurtschau. Seit vielen Jahren richtet die Sportgemeinschaft Kurtschau am Pfingstsamstag ihr traditionelles Pfingstturnier im Faustball aus. Bei diesem Event treten Mannschaften gegeneinander an, die jeweils teilweise aus aktiven Faustballspielern und Amateuren bestehen. Ab 10 Uhr spielten insgesamt zwölf Teams den Sieger des diesjährigen Pfingstturniers aus. Dabei wurden zunächst zwei Gruppen mit je sechs Mannschaften ausgelost, die dann in der Gruppenphase den ersten Teil des Turniers bestritten. Die beiden Ersten jeder Staffel qualifizierten sich dann für das Halbfinale, um dort die Finalteilnehmer auszuspielen. Im ersten Halbfinale besiegte das Team Seidels Groom die drei lustigen Fünf und qualifizierte sich für das Endspiel, wo man auf das Team Höllenberg traf, das im zweiten Halbfinale gegen Dynamo Tresen aus der Nähe von Nürnberg die Oberhand behielt. Nachdem Team Höllenberg im Vorjahr noch knapp der PRG unterlegen war, gestaltete die Mannschaft das diesjährige Endspiel souverän und wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Am Ende stand relativ deutlich der Turniersieg für Team Höllenberg zu Buche, das sich damit nach einem Jahr Unterbrechung wieder den Titel des Kurtschauer Pfingstturniers sichern konnte. Platz drei holten sich die drei lustigen Fünf gegen Dynamo Tresen. Die Mannschaft der

Weiterlesen

Kurtschauer Männer mit erfolgreichem Spieltag

Erste und zweite Mannschaft nun genau gleichauf Veilsdorf. Am Sonntag hatte die erste Männermannschaft der Sportgemeinschaft Kurtschau ab 10 Uhr ihren zweiten Spieltag der diesjährigen Feldsaison im Thüringer Faustball. Dabei hatte man es mit Gastgeber SV EK Veilsdorf sowie dem ASV Gommla zu tun. Die erste Partie des Tages bestritten Veilsdorf und Gommla, wobei sich erstgenannte Mannschaft mit 2:1 nach Sätzen (11:9, 9:11, 11:3) durchsetzte. Danach stiegen auch die Kurtschauer in das Spielgeschehen ein und präsentierten sich von Beginn an in guter Verfassung. Gegen Veilsdorf gelang der noch immer ersatzgeschwächten Mannschaft ein souveräner 2:0-Erfolg nach Sätzen (11:7, 11:6). Auch gegen Gommla war man das bessere Team und setzte sich mit 2:0 nach Sätzen bei Satzergebnissen von 11:9 und 11:7 durch. Nachdem Veilsdorf zu Beginn der Rückrunde einen erneuten 2:1-Erfolg nach Sätzen (11:8, 8:11, 11:8) gegen Gommla erzielte, konnte die erste Kurtschauer Mannschaft den Erfolg der Hinrunde in der Rückrunde wiederholen. Sowohl gegen Veilsdorf als auch abschließend gegen Gommla war Kurtschau I das bessere Team, setzte sich jeweils mit 2:0 nach Sätzen (gegen Veilsdorf bei zwei 11:7-Satzsiegen, gegen Gommla bei Satzergebnissen von 13:11 und 11:7) durch und beendete den Spieltag mit 8:0 Punkten.

Weiterlesen