Bitterer Spieltag für Kurtschauer Mannschaften

Erste Männermannschaft mit zwei Punkten, Zweite punktlos Schleusingen. Am Sonntag hatte die erste Männermannschaft der Sportgemeinschaft Kurtschau ihren zweiten Spieltag der Hallensaison 2019/20 im Thüringer Faustball. Ab 10 Uhr traf man auf Gastgeber SV Schleusingen 90 sowie den SV Sömmerda. Gleich zu Beginn tat sich Kurtschau I gegen Schleusingen überraschend schwer und musste den ersten Satz mit 10:12 abgeben. Nach zwischenzeitlicher Steigerung und einem 11:4-Sieg im zweiten Abschnitt verlor man jedoch auch den dritten Satz mit 5:11 und damit das Gesamtspiel mit 1:2 nach Sätzen. In der Folge fand man dann aber eine gute Reaktion auf die unerwartete und unnötige Niederlage. Gegen den SV Sömmerda zeigte man eine ansprechende Leistung und behielt mit 2:0 nach Sätzen (11:6, 11:8) die Oberhand. Da Sömmerda wenig später Schleusingen mit 2:0 nach Sätzen (11:6, 11:3) bezwang, beendeten alle Teams die Hinrunde mit einem Sieg. Zu Beginn der Rückrunde startete Kurtschau I gegen Schleusingen besser und entschied den ersten Satz mit 11:7 für sich. Danach fand man jedoch erneut keine Mittel gegen enorm clever agierende Südthüringer, die sich durch zwei 11:9- bzw. 13:11-Erfolge auch im Rückspiel mit 2:1 nach Sätzen durchsetzen konnten. Die Niederlage gegen Schleusingen hatte

Weiterlesen

Kurtschauer Damen mit starkem Saisonstart

Drei Siege und eine Niederlage zum Auftakt Neuhaus am Rennweg. Am Sonntag hatte die Damenmannschaft der Sportgemeinschaft Kurtschau ihren ersten Spieltag der Hallensaison 2019/20 im Thüringer Faustball. Dabei traf man je zweimal auf Gastgeber TSV 1898 Bachfeld sowie den SV Fortuna Seebergen. Ab 10 Uhr bestritten die Kurtschauerinnen direkt die erste Partie gegen Bachfeld. Der ehemalige Erzrivale, der jedoch bereits in den vergangenen Jahren häufiger schwächelte, konnte den Spielerinnen der SGK hierbei keine wirkliche Gefahr bereiten, sodass Kurtschau mit 2:0 nach Sätzen (11:8, 11:4) den ersten Saisonsieg landete. Die guten Leistungen aus der Auftaktpartie konnte man in das Spiel gegen Seebergen mitnehmen und siegte im ersten Satz mit 11:7. Danach übernahm jedoch Seebergen das Kommando, gewann die beiden restlichen Sätze mit 11:6 bzw. 11:7 und damit das Gesamtspiel mit 2:1 nach Sätzen. Zum Abschluss der Hinrunde setzten sich die Spielerinnen aus Zentralthüringen auch gegen Bachfeld durch, das Endresultat lautete 2:0 nach Sätzen (12:10, 11:3). Zu Beginn der Rückrunde traf Kurtschau erneut auf Bachfeld und siegte im ersten Satz ungefährdet mit 11:2. Im zweiten Satz ließ man dann jedoch die nötige Konzentration vermissen, ließ den Gegner stärker werden und unterlag folgerichtig mit 5:11.

Weiterlesen

Kurtschauer Männer mit durchwachsenem Saisonstart

Kurtschauer Männer mit durchwachsenem Saisonstart

Erste Mannschaft mit zwei Punkten, Zweite punktlos Greiz-Pohlitz. Am Sonntag hatte sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft der Sportgemeinschaft Kurtschau ihren ersten Spieltag der diesjährigen Hallensaison in der Verbandsliga, Thüringens höchster Spielklasse im Männerfaustball. Ab 10 Uhr traf man zweimal direkt aufeinander und spielte jeweils zweimal gegen Titelverteidiger SV 1975 Zeulenroda. Gleich zu Beginn kam es zum ersten Aufeinandertreffen der beiden Kurtschauer Mannschaften, wobei die favorisierte erste Mannschaft einen schwachen Start erwischte, viele Abstimmungsfehler offenbarte und mit 6:11 unterlag. In der Folge steigerte sich Kurtschau I aber, gewann die beiden restlichen Sätze mit 11:9 bzw. 11:5 und damit auch das Gesamtspiel mit 2:1 nach Sätzen. Direkt im Anschluss hatte es Kurtschau I mit Zeulenroda zu tun und zeigte zwei passable, aber dennoch keineswegs überragende Sätze, an deren Ende eine 0:2-Niederlage (8:11, 8:11) zu Buche stand. Auch die zweite Kurtschauer Mannschaft gelang im ersten Match gegen Zeulenroda kein Satzgewinn, die Partie endete mit 0:2 nach Sätzen (7:11, 5:11) aus Kurtschauer Sicht. Zu Beginn der Rückrunde stand das Rückspiel der beiden Kurtschauer Teams auf dem Programm. Diesmal gelang es Kurtschau II nicht, die vereinseigene erste Mannschaft ernsthaft in Bedrängnis zu bringen, sodass

Weiterlesen

3. Höllgrundturnier 2019

Auch die diesjährige Auflage des Kurtschauer Höllgrundturnieres war wieder ein voller Erfolg! Mit dem Teilnehmerrekort von 129 Startern stellt es die bisherigen Bogenturmiere in den Schatten.  Ergebnisse! Bilder!

SG Kurtschau veranstaltet traditionellen Familienwandertag

SG Kurtschau veranstaltet traditionellen Familienwandertag

Erneut rege Beteiligung bei Vereinsevent Greiz-Kurtschau. Am vergangenen Samstag, dem 21. September, veranstaltete die Sportgemeinschaft Kurtschau ihren alljährlichen Familienwandertag. Dieser gehört seit vielen Jahren zu den festen Events im Kalender des Vereins und erfreute sich auch in diesem Jahr mit ca. 40 Teilnehmern wieder großer Beliebtheit. Mit einer Altersspanne zwischen einem und ungefähr siebzig Jahren waren zudem alle im Verein integrierten Altersklassen bei dem Familienwandertag vertreten. Die Teilnehmer trafen sich am frühen Nachmittag in Kurtschau und wanderten von dort aus zum Greizer Park, wo zunächst eine Runde um den Parkteich angetreten wurde. Danach ging es über die Idahöhe und die Elfte Stunde zur Teufelskanzel, wo besonders die Jüngsten der SG Kurtschau auf ihre Kosten kamen und eine kleine Klettertour machen konnten. Ebenfalls an der Teufelskanzel wurde bei Kaffee und Kuchen eine Verpflegungspause eingelegt, bei der auch das Gruppenbild entstand, auf dem alle Teilnehmer des diesjährigen Wandertages abgebildet sind. Nach Klettertour und Verpflegungspause setzten die Teilnehmer ihre Wanderung über Gommla zurück nach Kurtschau fort. In der dortigen Turnhalle findet traditionell eine Abendveranstaltung im kleinen Kreis statt, für deren Essensversorgung sich der Menü- und Partyservice Böttcher verantwortlich zeigte. In gemütlicher Runde wurde dabei der

Weiterlesen

SG Kurtschau nimmt erstmals an Aufstiegsspielen zur 2. Liga teil

SG Kurtschau nimmt erstmals an Aufstiegsspielen zur 2. Liga teil

Gute Leistungen führen aber zu keinem Punktgewinn Zeulenroda-Triebes. Am vergangenen Wochenende nahm die zweite Männermannschaft der Sportgemeinschaft Kurtschau erstmals in der Vereinsgeschichte an einer Aufstiegsrunde zur 2. Faustball-Bundesliga Süd teil. Als Zweiter der Thüringenmeisterschaft war Kurtschau startberechtigt hierzu und bildete neben Gastgeber SV 1975 Zeulenroda das zweite teilnehmende Thüringer Team. Komplettiert wurde das Teilnehmerfeld mit Mannschaften aus Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen: Aus Bayern waren die beiden fränkischen Vereine ASV Veitsbronn und TV Eibach 03, aus Baden-Württemberg der TSV Dennach sowie der TV Trichtingen und aus Sachsen die Randdresdner des Langebrücker BSV sowie die Ostsachsen des SV Kubschütz dabei. Gespielt wurde im Zeulenrodaer Waldstadion zunächst am Samstag, dem 27. Juli, ab 14 Uhr in einer Gruppenphase, während am darauffolgenden Tag die beiden bestplatzierten Mannschaften jeder Gruppe im KO-System um die beiden zum Aufstieg berechtigenden Plätze spielten. Die Kurtschauer Faustballer trafen gleich zu Beginn auf den SV Kubschütz und zeigten hierbei eine sehr ansprechende Leistung. Nachdem man den ersten Satz knapp mit 9:11 verlor, gelang im zweiten Satz ein 11:9-Satzgewinn. Dennoch konnte sich Kubschütz durch zwei 11:6- bzw. 11:9-Satzerfolge am Ende noch mit 3:1 nach Sätzen durchsetzen. Die SG Kurtschau hingegen hielt ihre gute

Weiterlesen

Kurtschauer Ü45 holt sich Thüringer Landemeistertitel

Kurtschauer Ü45 holt sich Thüringer Landemeistertitel

Lokalrivale Zeulenroda wird auf zweiten Platz verwiesen Vacha. Am vergangenen Sonntag, dem 7. Juli, reiste eine Auswahl der Sportgemeinschaft Kurtschau zur Thüringer Landesmeisterschaft im Feldfaustball der Altersklasse Ü45. Spielberechtigt sind dabei ausschließlich über-45-jährige Sportler Im Wartburgkreis direkt an der hessischen Grenze traf die Kurtschauer Mannschaft, die bereits am Vortag angereist war, jeweils einmal auf den SV 1975 Zeulenroda, die VSG 70 Bad Frankenhausen sowie den TSV Zella-Mehlis. Ab 10 Uhr hatten die Kurtschauer direkt das erste Spiel des Tages und duellierten sich mit den Nordthüringern aus Bad Frankenhausen. Die Kurtschauer führten die Partie in souveräner Art und holten sich durch einen 2:0-Sieg nach Sätzen (11:8, 11:4) den ersten Sieg des Tages. Wenig später startete mit Zeulenroda auch der zweite Favorit erfolgreich, gegen Zella-Mehlis hieß das Endresultat ebenfalls 2:0 nach Sätzen bei Satzergebnissen von 11:7 und 11:6. Nachdem Zella-Mehlis mit 2:0 nach Sätzen (11:9, 11:7) gegen Bad Frankenhausen erfolgreich war, kam es im vierten Spiel des Tages zum direkten Aufeinandertreffen der SG Kurtschau und des SV 1975 Zeulenroda. Nachdem die Zeulenrodaer den ersten Satz mit 11:7 für sich entschieden hatten, standen die Kurtschauer Spieler bereits mit dem Rücken zur Wand, konnten sich in

Weiterlesen

Kurtschauer Zweite wird Thüringer Vizemeister

Kurtschauer Zweite wird Thüringer Vizemeister

Damenmannschaft holt sich die Bronzemedaille Bachfeld. Bereits am Sonntag, dem 30. Juni, reiste sowohl eine Männer- als auch eine Damenmannschaft der Sportgemeinschaft Kurtschau zur Thüringer Landesmeisterschaft im Feldfaustball. Für diese qualifizieren sich sowohl im Männer- als auch im Frauenbereich die vier bestplatzierten Mannschaften der jeweiligen höchsten Thüringer Spielklassen. Ab 10 Uhr wurden der Männer- und Frauenwettbewerb parallel im KO-System ausgetragen. Gespielt wurde auf der Sportanlage des TSV 1898 Bachfeld, der sich trotz Gastgeberrolle jedoch weder bei den Männern noch bei den Frauen für die Endrunde qualifizieren konnte. Im Männerbereich hatte die zweite Mannschaft der SG Kurtschau die reguläre Saison auf dem ersten Platz beendet und traf damit im Halbfinale auf den viertplatzierten TV 98 Erfurt. Die Partie gegen die arg ersatzgeschwächten Erfurter geriet bei überschaubarem Niveau dennoch zu einer klaren Angelegenheit für die Kurtschauer, die durch einen 3:0-Sieg nach Sätzen (11:7, 11:4, 11:7) ohne große Mühe ins Finale einzogen. Dieses wurde von Titelverteidiger SV 1975 Zeulenroda komplettiert, der im zweiten Semifinale gegen den SV Sömmerda beim 3:0 nach Sätzen (11:3, 11:8, 11:7) ebenso keine Probleme hatte. Nachdem Sömmerda das Spiel um den dritten Platz mit 3:1 nach Sätzen (11:7, 5:11, 11:7, 11:8)

Weiterlesen

Jüngste Kurtschauer holen sich den Landemeistertitel

Jüngste Kurtschauer holen sich den Landemeistertitel

Zwei Siege gegen Seebergen sichern Titelgewinn Gernrode. Am vergangenen Samstag reiste die U10-Mannschaft der Sportgemeinschaft Kurtschau zum überhaupt erst dritten Mal zu einer Thüringer Landesmeisterschaft im Faustball, davon zum zweiten Mal im Feldfaustball. Die reguläre Saison hatte das Team hinter dem SV EK Veilsdorf auf dem zweiten Tabellenplatz beendet, auf den Plätzen drei und vier folgten der TSV 1898 Bachfeld sowie der SV Fortuna Seebergen. Spitzenreiter Veilsdorf trat zur Endrunde wegen personellen Schwierigkeiten genauso wenig an wie Bachfeld, sodass die SG Kurtschau und der SV Fortuna Seebergen in einem Hin- und Rückspiel den Thüringer Landesmeister 2019 untereinander ausmachten. Ab 10 Uhr starteten die von Jens Labuhn und Johanna Frantz trainierten Unter-10-Jährigen der Sportgemeinschaft Kurtschau nicht gut in das Hinspiel gegen den vormaligen Tabellenletzten und gaben den ersten Satz mit 5:11 ab. In der Folge zeigten die Spielerinnen und Spieler aber eine erhebliche Leistungssteigerung und konnten die drei folgenden Sätze mit 11:6, 11:9 sowie 11:4 und damit das Gesamtspiel mit 3:1 nach Sätzen für sich entscheiden. Bei drückend heißen Temperaturen im nördlichsten Thüringen konnten die jungen Kurtschauerinnen und Kurtschauer ihre guten Leistungen aus dem Hinspiel auch im Rückspiel gegen Seebergen  abrufen, das letztlich

Weiterlesen