Dritte Kurtschauer Mannschaft springt an die Tabellenspitze

/ Dezember 1, 2019/ Faustball

Vier Siege und eine Niederlage zum Saisonauftakt

Greiz-Pohlitz. Am Sonntag startete auch die dritte Männermannschaft der Sportgemeinschaft Kurtschau in die Hallensaison 2019/20. Das Team spielt in der Staffel Ost der Bezirksliga, Thüringens zweithöchster Faustball-Spielklasse. Bereits am 3. November hatte in der Liga ein Spieltag stattgefunden, Kurtschau III hatte dabei jedoch spielfrei.

Zum zweiten Spieltag traten die Gäste der TSG Hohenleuben nicht an, sodass deren Spiele jeweils mit 0:2 nach Sätzen aus Hohenleubener Sicht gewertet wurden. Davon profitierte auch die dritte Kurtschauer Mannschaft, die an diesem Tag zweimal gegen Hohenleuben gespielt hätte und sich die Siege so kampflos sicherte. Gleiches galt für die TuS Obergrochlitz, die unabhängig von den kampflosen Erfolgen aber im Gegensatz zu den Kurtschauern keine weiteren Punkte einfahren konnte. Gegen die zweite Mannschaft des SV 1975 Zeulenroda unterlag Obergrochlitz im Hinspiel mit 1:2 nach Sätzen (15:14, 8:11, 6:11) und im Rückspiel mit 0:2 nach Sätzen (8:11, 9:11).

Die dritte Mannschaft der SG Kurtschau indes hatte in ihrem ersten Spiel des Tages dank einer konzentrierten Vorstellung wenige Probleme mit der Zeulenrodaer Zweiten. Mit 2:0 nach Sätzen bei Satzergebnissen von 11:8 und 11:7 setzte man sich durch und holte sich die Punkte fünf und sechs an diesem Tag. Im Rückspiel lief es dann allerdings nicht mehr so gut für die Kurtschauer Spieler, während Zeulenroda II besser ins Spiel kam und sich am Ende mit 2:0 nach Sätzen (11:6, 11:9) den Sieg sicherte.

Bedingt durch die Absage aus Hohenleuben und dadurch, dass so regulär nur vier Spiele in der Turnhalle Greiz-Pohlitz absolviert wurden, zogen die Organisatoren ein Spiel des dritten Spieltages vor, sodass zum Abschluss noch die dritte Kurtschauer Mannschaft und die TuS Obergrochlitz aufeinander trafen. In einer insgesamt knappen Partie hatte Kurtschau III das bessere Ende für sich und blieb mit 2:0 nach Sätzen (11:8, 11:9) siegreich.

Mit den Ergebnissen vom Sonntag zog die dritte Mannschaft der SG Kurtschau in der Tabelle am spielfreien ASV Gommla vorbei auf den ersten Platz, den man nun am letzten Spieltag am 12. Januar ebenfalls in Greiz-Pohlitz unter Anderem im direkten Duell mit Verfolger Gommla verteidigen möchte. Kurtschau III spielte am Sonntag mit Torsten Wezel, Denise Steinführer, Jeannine Steinführer, Jens Labuhn sowie Stefan Golombek.

von Christian Labuhn