Kategoriearchiv: Faustball

Feuerwehr gewinnt traditionelles Pfingstturnier

Feuerwehr gewinnt traditionelles Pfingstturnier

Titelverteidiger Höllenberg muss sich im Endspiel geschlagen geben Greiz-Kurtschau. Am Pfingstsamstag veranstaltete die Sportgemeinschaft Kurtschau auch in diesem Jahr ihr traditionelles Freizeitfaustballturnier auf dem Sportplatz des Ortes. Dabei treten Teams, die in der Regel sowohl aus aktiven Faustballern als auch aus nicht-aktiven Interessierten bestehen, gegeneinander an und spielen einen Wanderpokal untereinander aus. In diesem Jahr nahmen insgesamt elf Mannschaften am Pfingstturnier teil und standen sich ab 10 Uhr zunächst in einer Gruppenphase gegenüber. Bedingt durch die ungerade Anzahl an Teilnehmern hatte eine der beiden Gruppen fünf, die andere sechs Mitglieder. Die beiden erstplatzierten Teams beider Gruppen qualifizierten sich direkt für das Halbfinale; in der Gruppe A gelang dies der Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Kurtschau, in Gruppe B zog die Dynamo Tresen aus der Nähe von Nürnberg nach. Die Zweit- und Drittplatzierten beider Gruppen trafen sich hingegen zu Über-Kreuz-Spielen und ermittelten dabei zwei weitere Halbfinalisten. Sowohl Titelverteidiger Team Höllenberg, das sich im Vorjahresfinale deutlich gegen Seidels Groom durchgesetzt hatte, gegen die Familie Ehlert als auch Seidels Groom gegen die Drei lustigen Fünf gelang dabei der Einzug ins Semifinale. Im ersten Halbfinale traf Team Höllenberg auf Dynamo Tresen und konnte sich deutlich durchsetzen, sodass

Weiterlesen

Kurtschauer Zweite klettert an die Tabellenspitze

Erste Mannschaft trotz zweier Siege Tabellenletzter Sömmerda. Am Sonntag hatte die zweite Männermannschaft der Sportgemeinschaft Kurtschau ihren dritten Spieltag der Verbandsliga, Thüringens höchster Liga im Feldfaustball. Ab 10 Uhr traf man dabei auf Gastgeber SV Sömmerda sowie den SV EK Veilsdorf. Gleich zu Beginn hatte es die mit 14:2 Punkten gut in die Saison gestartete Kurtschauer Mannschaft mit Sömmerda zu tun, das ebenfalls einen starken Saisonstart hingelegt hatte und nur knapp hinter den Ostthüringern rangierte. In einer teilweise umkämpften Partie hatte dennoch Kurtschau II mit 2:1 nach Sätzen (11:8, 8:11, 11:5) das bessere Ende für sich. Nachdem Sömmerda gegen Veilsdorf souverän mit 2:0 nach Sätzen (11:5, 11:7) gewonnen hatte, erlebte Kurtschau II im ersten Abschnitt gegen Veilsdorf einen rabenschwarzen Satz und verlor diesen mit 2:11. Danach besann man sich aber wieder seiner Stärken, gewann die restlichen beiden Sätze mit 11:6 sowie 11:7 und damit das Gesamtspiel mit 2:1 nach Sätzen. In der Rückrunde gestaltete Kurtschau II beide Spiele mit 2:0-statt 2:1-Siegen. Mit dem SV Sömmerda hatte man diesmal kaum Probleme und setzte sich dank einer verbesserten Leistung mit 2:0 nach Sätzen bei Satzergebnissen von 11:3 und 11:6 durch. Auch der SV EK

Weiterlesen

Kurtschauer Zweite schließt nach Punkten zum Tabellenführer auf

Bezirksligamannschaft mit weniger Spielglück Greiz-Kurtschau. Am vergangenen Sonntag erlebten die Zuschauer auf dem Kurtschauer Sportplatz ab 9:30 zwei Faustballspieltage hintereinander. Den Anfang machte die Verbandsliga, Thüringens höchste Spielklasse, gefolgt von der zweitklassigen Bezirksliga. Der Spieltag der Verbandsliga war ein Nachholspieltag, nachdem die Spiele zum regulären Termin abgesagt werden mussten. Gegenüber standen sich die erste und zweite Mannschaft der SG Kurtschau sowie der TV 98 Erfurt. Die stark in die Saison gestartete zweite Kurtschauer Mannschaft wurde ihrer Favoritenrolle gegen die vereinsinterne erste Mannschaft im ersten Match direkt gerecht und konnte dieses mit 2:0 nach Sätzen (11:8, 11:9) für sich entscheiden. Kurtschau I hingegen musste sich direkt im Anschluss auch dem Team des TV 98 Erfurt mit 0:2 geschlagen geben, die Satzergebnisse lauteten 5:11 und 4:11. Das nun erwartete enge Spiel zwischen Kurtschau II und Erfurt geriet aber zu einer deutlichen Angelegenheit zugunsten der Gastgeber, die sich auch bedingt durch personelle Rotation beim Gegner souverän mit 2:0 nach Sätzen (11:5, 11:7) durchsetzten. Zu Beginn der Rückrunde gestaltete sich das Rückspiel zwischen Kurtschau I und II knapper, wenngleich dennoch mit positivem Ende für die zweite Mannschaft. Diese landete letztlich mit 2:1 nach Sätzen (11:8, 9:11,

Weiterlesen

Kurtschauer Zweite gelingt erfolgreicher Saisonstart

Bitterer Spieltag für erste Mannschaft Zeulenroda-Triebes. Nachdem der erste Spieltag witterungsbedingt abgesagt wurde, hatte die zweite Männermannschaft der Sportgemeinschaft Kurtschau erst am vergangenen Sonntag ihren Saisonstart in die Verbandsliga 2019, Thüringens höchste Liga im Feldfaustball. Ab 10 Uhr traf man auf Titelverteidiger und Tabellenführer SV 1975 Zeulenroda sowie auf Blau-Weiß Stadtilm. Gleich im ersten Spiel des Tages hatten es die Kurtschauer mit dem Angstgegner aus Zeulenroda zu tun, dem man diesmal jedoch Paroli bieten konnte. Dank einer starken Vorstellung setzte sich Kurtschau II mit 2:1 nach Sätzen (11:8, 5:11, 15:14) durch und brachte Zeulenroda die erste Saisonniederlage bei. Diese hingegen hatten auch in ihrem zweiten Spiel phasenweise Probleme, gegen Stadtilm reichte es aber dennoch zu einem 2:1-Sieg nach Sätzen (11:2, 14:15, 11:4). Zum Abschluss der Hinrunde traf dann auch Kurtschau II auf Stadtilm und hatte beim souveränen 2:0-Sieg nach Sätzen (11:8, 11:5) kaum Probleme. Zu Beginn der Rückrunde lieferten sich Kurtschau II und Zeulenroda erneut einen spannenden Fight, in dem Kurtschau den ersten Satz mit 11:8 für sich entschied. Im zweiten Abschnitt führte Zeulenroda schon mit 10:4, ließ Kurtschau aber auf 10:10 herankommen, um dann doch noch mit 12:10 siegreich zu bleiben.

Weiterlesen

Kurtschauer Damen mit gemischten Ergebnissen

Zwei Siege und zwei Niederlagen am zweiten Spieltag Greiz-Kurtschau. Am Sonntag hatte die Damenmannschaft der Sportgemeinschaft Kurtschau ihren zweiten Spieltag der Feldsaison 2019 des Thüringer Faustballs. Ab 10 Uhr traf man auf heimischem Rasen auf die Spielerinnen des TV 98 Erfurt sowie der VSG 70 Bad Frankenhausen. Gleich im ersten Spiel traf Kurtschau, das mit drei Siegen und einer Niederlage stark in die Saison gestartet war, auf die verlustpunktfreien Tabellenführer aus Erfurt. Die Kurtschauer Spielerinnen hatten Probleme mit den Erfurterinnen und mussten sich am Ende mit 0:2 nach Sätzen (7:11, 6:11) geschlagen geben. Direkt im Anschluss folgte für Kurtschau das zweiten Spiel an diesem Tag; Gegner waren die Gäste aus Bad Frankenhausen. Die Kurtschauerinnen zeigten eine im Vergleich zum Erfurt-Spiel verbesserte Leistung und setzten sich verdient mit 2:0 nach Sätzen (11:7; 11:8) durch. Als Abschluss der Hinrunde besiegte in der Folge auch Erfurt Bad Frankenhausen mit 2:0 nach Sätzen (11:6, 13:11). Nach kurzer Pause begann die Rückrunde erneut mit dem Aufeinandertreffen von Kurtschau und Erfurt. Diesmal gelang den Kurtschauer Damen dank einer starken Leistung im ersten Satz ein 12:10-Sieg, der allerdings im weiteren Spielverlauf nicht zu einem Spielerfolg veredelt werden konnte. Die

Weiterlesen

Kurtschauer Damenmannschaft startet erfolgreich in die Saison

Drei Siege zum Auftakt trotz Personalsorgen Bachfeld. Am Sonntag hatte die Frauenmannschaft der Sportgemeinschaft Kurtschau ihren ersten Spieltag der Feldsaison 2019 im Thüringer Faustball. Im Thüringer Wald traf man dabei auf Gastgeber TSV 1898 Bachfeld sowie auf den SV Fortuna Seebergen. Das schwere Auftaktprogramm mussten die Kurtschauer Damen jedoch in Unterzahl antreten, da mit Denise Steinführer, Paula Kluge, Jeannine Steinführer sowie Anna Sturm nur vier einsatzfähige Spielerinnen zur Verfügung standen. Dennoch erwischten die Kurtschauer Spielerinnen ab 10 Uhr einen blendenden Start in den Spieltag. Gegen Bachfeld war man die bessere Mannschaft und setzte sich mit 2:0 nach Sätzen (11:8, 11:9) durch. Die Gastgeberinnen hingegen mussten wenig später auch in ihrem zweiten Spiel an diesem Tag eine Niederlage hinnehmen, die fast identisch zu der gegen Kurtschau ausfiel; das Spiel endete 2:0 nach Sätzen (11:9, 11:9) für Seebergen. Zum Abschluss der Hinrunde traf Kurtschau schließlich noch auf Seebergen und konnte an die starke Leistung des ersten Spieles anknüpfen. Mit 2:0 nach Sätzen (11:8, 11:8) landeten die Kurtschauer Spielerinnen verdient den zweiten Saisonsieg. Zu Beginn der Rückrunde kam es zum erneuten Aufeinandertreffen von Kurtschau und Bachfeld. Direkt im ersten Satz gelang Kurtschau ein starker 11:5-Erfolg,

Weiterlesen

Kurtschauer Ü45 holt Bronzemedaille

Titel geht auch in der Altersklasse an Zeulenroda Greiz. Am Sonntag fand in der Ulf-Merbold-Halle ab 10 Uhr die Thüringer Landesmeisterschaft der Über-45-Jährigen im Hallenfaustball statt. Dazu traten neben der gastgebenden Sportgemeinschaft Kurtschau die Teams des SV 1975 Zeulenroda, des SV Sömmerda sowie des TSV Zella-Mehlis an. Die Kurtschauer machten direkt den Anfang und legten durch einen 2:0-Sieg nach Sätzen (11:5, 11:9) gegen Sömmerda einen guten Start hin. Die Zeulenrodaer hingegen mussten gegen Zella-Mehlis den ersten Satz mit 7:11 abgeben. Danach verbesserte sich die Mannschaft aber, gewann die beiden restlichen Sätze jeweils mit 11:4 und damit auch das Gesamtspiel mit 2:1 nach Sätzen. Zella-Mehlis erholte sich schnell von der Niederlage und gewann in der Folge deutlich mit 2:0 nach Sätzen und Satzergebnissen von 11:6 und 11:3 gegen Sömmerda. Im Anschluss daran kam es zum Aufeinandertreffen zwischen der SG Kurtschau und dem SV 1975 Zeulenroda. Wie schon im altersunabhängigen Männerbereich war Kurtschau auch in der Altersklasse dem Lokalrivalen unterlegen. Durch das 0:2 nach Sätzen (5:11, 8:11) rückte die Titelverteidigung für Kurtschau in weite Ferne. In ihrem letzten Spiel mussten sich die Kurtschauer dann auch Zella-Mehlis geschlagen geben, das sich durch ein 2:0 nach

Weiterlesen

Kurtschauer Damen sind Thüringer Landesmeister

Kurtschauer Damen sind Thüringer Landesmeister

Männermannschaft geht leer aus Neuhaus am Rennweg. Am Sonntag fand sowohl im Männer- als auch im Frauenbereich die Thüringer Landesmeisterschaft im Hallenfaustball der Saison 2018/19 statt. Bei dieser spielen in jeder Spielzeit die vier bestplatzierten Teams der regulären Saison den Meister nochmal unter sich aus. Ab 9:30 Uhr begann zunächst das Frauenturnier, für das sich die Auswahl der Sportgemeinschaft Kurtschau als Dritter der regulären Saison qualifiziert hatte und damit im Halbfinale auf den zweitplatzierten SV Fortuna Seebergen traf. Die Kurtschauer Damen zeigten hier eine starke Vorstellung und zogen durch einen 2:0-Sieg nach Sätzen (11:6, 11:8) verdient ins Endspiel ein. Der dortige Gegner wurde zwischen Tabellenführer VSG 90 Bad Frankenhausen und Gastgeber TSV 1898 Bachfeld ermittelt. Die Spielerinnen aus dem Kyffhäuserkreis bestätigten dabei ihre in der regulären Saison gezeigten Leistungen und komplettierten ebenfalls mit 2:0 nach Sätzen (11:9, 11:8) das Finale. Vor dem Endspiel spielten Seebergen und Bachfeld noch Platz drei aus; hierbei setzte sich Seebergen mit 2:0 nach Sätzen (11:9, 11:8) durch und sicherte sich die Bronzemedaille. Im Gegensatz zu den Halbfinals und zum Spiel um Platz drei wurde das Finale in drei Gewinnsätzen ausgetragen, in die die Kurtschauerinnen erneut einen starken

Weiterlesen

Kurtschauer Dritte holt sich zweiten Tabellenplatz

Drei Siege in drei Spielen zum Abschluss Greiz-Pohlitz. Am Sonntag hatte die dritte Männermannschaft der Sportgemeinschaft Kurtschau ihren zweiten und letzten Spieltag der Hallensaison in der Bezirksliga Ost, Thüringens zweithöchster Spielklasse im Faustball. Dabei spielte man ab 10 Uhr je einmal gegen die zweite Mannschaft des SV 1975 Zeulenroda, die TuS Obergrochlitz sowie die TSG Hohenleuben. Gleich zu Beginn hatte die Kurtschauer Mannschaft keine Probleme mit den Gästen aus Hohenleuben und landete einen souveränen 2:0-Erfolg nach Sätzen (11:4, 11:5). Im Anschluss daran war auch Zeulenroda 2 gegen Obergrochlitz siegreich (2:0 nach Sätzen; 11:5, 11:9). Nachdem Obergrochlitz einen knappen 2:1-Erfolg (11:3, 7:11, 11:8) gegen Hohenleuben und damit den ersten Saisonsieg feierte, kam es zum direkten Aufeinandertreffen zwischen Kurtschau 3 und Zeulenroda 2. Im Gegensatz zur Hinrunde hatte diesmal Kurtschau das bessere Ende für sich und konnte sich durch einen 2:1-Sieg nach Sätzen (5:11, 11:7, 11:8) den zweiten Sieg im zweiten Spiel sichern. Wenig später konnte das Team dem zweiten gleich den dritten Erfolg anschließen. Gegen Obergrochlitz geriet der erste Satz mit 11:2 zu einer deutlichen Angelegenheit. Im zweiten Satz musste man jedoch eine überraschende 8:11-Pleite hinnehmen, die man aber anschließend mit dem gleichen

Weiterlesen

Kurtschauer Damen mit durchwachsenem Saisonstart

Ein Sieg und drei Niederlagen zum Auftakt Greiz. Am Sonntag hatte die Damenmannschaft der Sportgemeinschaft Kurtschau ihren ersten Spieltag der Saison 2018/19 im Thüringer Hallenfaustball. Ab 10 Uhr traf man dabei in der Turnhalle Greiz-Pohlitz auf den TSV 1898 Bachfeld sowie den SV Fortuna Seebergen. Gleich im ersten Spiel des Tages kam es zum ersten Aufeinandertreffen von Kurtschau und Bachfeld. Die Kurtschauer Damen erwischten einen starken Start in den Tag und konnten das Spiel mit 2:0 nach Sätzen (11:9, 14:12) für sich entscheiden. Nachdem im Anschluss daran Seebergen ebenfalls mit 2:0 (Satzergebnisse 12:10 und 11:6) gegen den SV 1975 Zeulenroda gewann, hatte es auch Kurtschau mit den Gästen aus dem Landkreis Gotha zu tun. Nachdem die Kurtschauerinnen gut ins Spiel kamen und den ersten Satz mit 11:9 gewannen, kam Seebergen in der Folge besser auf, gewann die beiden restlichen Sätze mit 11:6 bzw. 11:8 und damit das Gesamtspiel mit 2:1 nach Sätzen. Zum Abschluss der Hinrunde besiegte Bachfeld Zeulenroda noch mit 2:0 nach Sätzen (11:8, 11:5). Zu Beginn der Rückrunde kam es zum Rückspiel zwischen Kurtschau und Bachfeld, wobei sich diesmal die Gäste aus dem Thüringer Wald durchsetzen konnten. Mit 0:2 nach

Weiterlesen