Kurtschau holt ersten Landesmeistertitel der Saison

/ Februar 20, 2018/ Faustball

Über-45-Jährige mit siegreichem Sonntag

Sömmerda. Am Sonntag reiste eine Mannschaft der Sportgemeinschaft Kurtschau zur Thüringer Endrunde der Hallensaison 2017/18 im Bereich der über-45-jährigen Faustballer. Ab 10 Uhr hatte man es mit den gleichaltrigen Akteuren von Gastgeber SV Sömmerda sowie vom TSV Zella-Mehlis zu tun. Gespielt wurde in einer Doppelrunde, also Jeder zweimal gegen Jeden.
Im ersten Spiel des Tages traf die SG Kurtschau auf den SV Sömmerda und musste zu Beginn eine Niederlage einstecken. Mit 1:2 nach Sätzen (9:11, 11:7, 6:11) unterlag Kurtschau dem Gastgeber. Jene Sömmerdaer konnten den guten Start alledings nicht mit in die Partie gegen Zella-Mehlis nehmen, die man mit 1:2 nach Sätzen (5:11, 11:5, 8:11) verlor. Kurtschau hingegen zeigte gegen die Mannschaft aus dem Thüringer Wald eine verbesserte Leistung und gewann klar mit 2:0 nach Sätzen bei Satzergebnissen von 11:8 und 11:6. Damit waren nach Ende der Hinrunde alle drei Mannschaften punktgleich, was eine spannende Rückrunde verhieß.
Zu Beginn der Rückrunde hatten die Kurtschauer die Möglichkeit, sich für die anfängliche Niederlage gegen Sömmerda zu revanchieren. Dies gelang den Ostthüringern auch in relativ sicherer Manier, sodass die Partie mit 2:0 nach Sätzen (11:9, 11:6) gewonnen werden konnte. Wenig später zog der TSV Zella-Mehlis punktemäßig nach, nachdem man seinerseits gegen Sömmerda ebenfalls, wenngleich mit Satzverlust, gewinnen konnte. Das Endresultat in diesem Spiel lautete 2:1 nach Sätzen (11:8, 11:13, 11:7) für Zella-Mehlis, sodass im letzten Spiel des Tages ein echtes Finale zwischen den punktgleichen Mannschaften aus Kurtschau und Zella-Mehlis auf dem Programm stand.
Im ersten Satz dieses Endspiels zeigte die SG Kurtschau ihre individuelle Klasse und konnte sich souverän mit 11:5 durchsetzen. An diese Leistung konnte man im zweiten Durchgang aber nicht anknüpfen, sodass dieser etwas unglücklich mit 13:15 verloren ging. Letztlich behielten die Kurtschauer aber die Nerven, gewannen den dritten Satz wieder sicher mit 11:3 und damit das Gesamtspiel mit 2:1 nach Sätzen.
Damit sicherten sich die Über-45-Jährigen der SG Kurtschau den ersten Landesmeistertitel für den Verein in dieser Saison und wiederholten den Triumph aus dem Vorjahr. Das Team spielte am Sonntag mit René Petzold, Mike Steudel, Torsten Wezel (auf dem Bild stehend von links), Jens Labuhn, Jens Steinführer sowie Dirk Jacob (auf dem Bild hockend von links).

von Christian Labuhn

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>