Kurtschauer Damen erneut mit durchwachsener Leistung

/ Februar 20, 2018/ Faustball

Titelverteidiger beendet reguläre Saison nur auf Platz vier

Greiz-Pohlitz. Am Sonntag hatte die Damenmannschaft der Sportgemeinschaft Kurtschau ihren zweiten und letzten Spieltag der Hallensaison im Thüringer Faustball. Ab 10 Uhr hatte man es mit Erzrivale TSV 1898 Bachfeld sowie der VSG 70 Bad Frankenhausen zu tun.
Im ersten Spiel des Tages hatten die Kurtschauerinnen noch spielfrei, während Bad Frankenhausen mit 2:0 nach Sätzen (11:7, 11:7) gegen Bachfeld gewann. Gegen die Spielerinnen aus dem Kyffhäuser hatten die Damen der SG Kurtschau wenig später dann aber kaum Probleme und setzten sich sicher mit 2:0 nach Sätzen bei Satzergebnissen von 11:5 und 11:8 durch. Im letzten Hinrundenspiel stand dann das Aufeinandertreffen der beiden wohl besten Damenmannschaften Thüringens auf dem Plan. Zwischen Kurtschau und Bachfeld entwickelte sich zu Beginn ein spannendes Duell, in dem sich Bachfeld dann aber doch mit 2:0 nach Sätzen (15:14, 11:7) durchsetzen konnte.
Die Rückrunde startete diesmal mit einem Bachfelder Sieg gegen Bad Frankenhausen; das Endresultat lautete 2:0 nach Sätzen bei Satzergebnissen von 11:2 und 11:6. Im Anschluss steigerte sich Bad Frankenhausen erheblich und überraschte den Titelverteidiger aus Kurtschau im Rückspiel. Die Nordthüringer, die an ihrem ersten Spieltag ohne Niederlage geblieben waren, bezwangen Kurtschau überraschend mit 2:1 nach Sätzen (6:11, 11:7, 11:9). Diese Niederlage schien die Kurtschauerinnen dann aber wieder aufzurütteln, wenngleich auch der erste Satz im Rückspiel gegen Bachfeld mit 7:11 verloren ging. Dann aber verbesserte sich die Leistung der SGK deutlich, sodass man die beiden restlichen Sätze mit 11:4 und 12:10 und damit das Gesamtspiel mit 2:1 nach Sätzen für sich entscheiden konnte.
Insgesamt holte die Kurtschauer Damenmannschaft wie schon beim ersten Spieltag vier Punkte, was in der Tabelle einen durchwachsenen vierten Platz bedeutet. Damit trifft man bei der Endrunde am 18. März in Bad Frankenhausen auf den Tabellenersten, die SV Fortuna Seebergen 1902. Das zweite Halbfinale komplettieren die VSG 90 Bad Frankenhausen sowie der TSV 1898 Bachfeld, der punktgleich mit Kurtschau, allerdings mit der besseren Satzdifferenz, ebenfalls eine durchwachsene Spielzeit abgeliefert hat.
Am Sonntag spielten die Kurtschauer Damen mit Denise Steinführer, Katharina Sturm, Paula Kluge, Jeannine Steinführer, Emely Stier, Anna Sturm und Johanna Frantz.

von Christian Labuhn

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>