Kurtschauer Damen springen an die Tabellenspitze

/ Juni 10, 2019/ Uncategorized

Vier Siege in vier Spielen zum Saisonabschluss

Zeulenroda-Triebes. Am Sonntag hatte die Damenmannschaft der Sportgemeinschaft Kurtschau ihren dritten und letzten Spieltag der diesjährigen Saison im Feldfaustball. Ab 10 Uhr traf man mit Gastgeber SV 1975 Zeulenroda sowie dem SV EK Veilsdorf auf die beiden Tabellenschlusslichter.

Gleich zu Beginn hatten die Kurtschauer Damen mit Zeulenroda kaum Probleme und landeten einen sicheren 2:0-Sieg nach Sätzen (11:8, 11:6). Ein ähnliches Bild offenbarte sich wenig später im Hinrundenduell mit Veilsdorf, das ebenfalls mit 2:0 nach Sätzen (11:5, 11:5) gewonnen werden konnte. Neben Kurtschau traf auch die VSG 70 Bad Frankenhausen auf Zeulenroda und Veilsdorf. Während die Damen aus Nordthüringen Veilsdorf mit 2:0 nach Sätzen (11:7, 11:5) besiegten, mussten sie gegen Zeulenroda eine überraschende 1:2-Niederlage nach Sätzen (11:5, 6:11, 7:11) hinnehmen.

In der Rückrunde zeigte sich in den Kurtschauer Spielen ein der Hinrunde vergleichbares Bild. Sowohl gegen Zeulenroda (2:0 nach Sätzen; 11:6, 14:12) als auch gegen Veilsdorf (2:0 nach Sätzen; 11:4, 11:9) gelangen den Kurtschauerinnen relativ souveräne Erfolgserlebnisse, sodass am Ende des Spieltages dank einer guten Leistung acht Punkte zu Buche standen. In der Rückrunde zeigte mit Bad Frankenhausen auch das zweite an diesem Tag favorisierte Team eine Leistungssteigerung. Neben einem erneuten Erfolg gegen Veilsdorf (2:0 nach Sätzen; 11:6, 11:7) konnte man diesmal auch Zeulenroda mit 2:0 nach Sätzen (11:6, 11:4) bezwingen.

Durch die acht am Sonntag erzielten Punkte kletterte die Damenmannschaft der Sportgemeinschaft Kurtschau auf den ersten Platz der Tabelle und hat nun mit 18:6 Punkten zwei Zähler mehr auf der Habenseite als der zweitplatzierte TV 98 Erfurt. Die Erfurter Damen, noch ohne Saisonniederlage, haben jedoch noch vier Spiele weniger und damit einige Möglichkeiten, den Kurtschauerinnen den ersten Tabellenplatz noch abzunehmen. Dennoch sind die Damen der SG Kurtschau sicher für die Thüringer Landesmeisterschaft am 30. Juni in Bachfeld qualifiziert, zu der die Sportgemeinschaft damit sowohl mit einer Damen- als auch mit einer Männermannschaft anreist. Die zweite Männermannschaft hatte sich am gleichen Tag ebenfalls für die Endrunde qualifiziert. Am Sonntag spielten die Kurtschauer Damen mit Denise Steinführer, Paula Kluge, Jeannine Steinführer, Katharina Sturm, Emely Stier sowie Johanna Frantz.

von Christian Labuhn